Eröffnen oder nicht Eröffnen?

Une question sur les enchères ?
Lizitfragen ?
Répondre
Graf
Messages : 6
Enregistré le : sam. 1 sept. 2018 15:32

Eröffnen oder nicht Eröffnen?

Message par Graf » ven. 26 avr. 2019 11:21

Hallo Steinbock
Betr. Eröffnen oder Nicht-Eröffnen gibt es die 20-er Regel.
Aber es gibt offenbar auch Cracks, welche die 19-er Regel anwenden.
Kannst du mir sagen, welches die Unterschiede sind.
Merci und beste Grüsse

Avatar du membre
steibock
Messages : 25
Enregistré le : lun. 3 sept. 2018 07:54

Re: Eröffnen oder nicht Eröffnen?

Message par steibock » ven. 26 avr. 2019 16:07

Die 20er Regel versucht zwei verschiedene Arten der Handbewertung zu kombinieren: Honneurpunkte und Verteilung. Man zähle Punkte und die längsten zwei Farben zusammen und eröffne falls die Summe grösser/gleich 20. Da heutzutage häufig aggessiv eröffnet wird und die Gebote 2Herz/Pik als schwache Zweifärber gespielt werden, erübrigt sich die 20er Regel meistens.

Die 19er Regel war mir nicht bekannt. Laut Google ist das eine Regel, die vom englischen Bridgeverband eingeführt wurde um entscheiden zu können, ab wann eine Eröffnung nicht mehr als "normal" betrachtet wird. Wenn Punkte plus die zwei längsten Farben eine Zahl kleiner 19 ergibt, gilt das Gebot als HUM (Highly Unusual Method). Diese HUMs unterliegen an vom englischen Verband gesponserten Turnieren speziellen Regeln und sind nicht überall erlaubt. Der Weltbridgeverband verwendet die leicht gnädigere 18er Regel an seinen Turnieren. Was in der Schweiz offiziell angewendet wird, weiss ich nicht.

Die einzige andere Regel die mir bekannt ist, ist die 15er Regel. Diese soll aber nur in der Reveilposition (also Pass - Pass - Pass - ?) angewendet werden. Dabei zählt man Punkte plus Karten in Pik. Ist die Summe 15 oder mehr empfiehlt sich eine Eröffnung. Die Pikkarten sind hier relevant, da im kompetitiven Lizit häufig die Partei mit Pik Fit das Lizit besser kontrollieren kann.

Fazit: Die 20er und 15er Regel sind als Entscheidungshilfe für Spieler gedacht. Die 19er und 18er Regel hingegen werden an gewissen Turnieren verwendet um normale und ungewöhnliche Gebote zu unterscheiden (Vorsicht: Das sind nicht allgemeingültige Regeln die in jedem Club angewendet werden sollen).

Répondre